Wettanbieter in Deutschland 2017 - die online Buchmacher im Vergleich

Durch das Internet hat sich auch für die Wettanbieter Deutschlands einiges verändert. Die Konkurrenz ist durch die sekundenschnelle Verfügbarkeit von internationalen Wettmöglichkeiten im Internet sehr groß geworden. Niemand muss heutzutage noch ein Wettbüro aufsuchen, um Wetten auf Fußball oder Pferderennen abzugeben. Auch Livewetten sind mittlerweile problemlos durch das World Wide Web möglich. Unternehmen, die mittelbar oder unmittelbar vom Staat geführt werden (die staatlichen Wettanbieter Deutschlands), weisen zumeist Quotenschlüssel auf, die für die Spieler nicht besonders interessant sind. So kann der staatliche Wettanbieter Deutschlands (oddset) mit seinen eigenen, sehr unattraktiven Quoten kaum mit der internationalen Konkurrenz mithalten. Auf dem Markt der privaten Wettanbieter gibt es für die Spieler sehr viel bessere Konditionen.

Warum Wettanbieter Deutschland oft meiden

Wettanbieter aus Deutschland

Warum ist für Wettanbieter Deutschland ein unattraktiver Standort? In Deutschland sind die Bundesländer für das Glücksspiel zuständig. Lizenzen werden von den Bundesländern erteilt. Dies ist jedoch nur dann notwendig, wenn ein Wettanbieter Deutschland als offiziellen Sitz auswählt. Solange es andere Länder mit verlässlichen Lizenzen gibt (zum Beispiel Malta, Gibraltar oder Großbritannien), werden diese bevorzugt. Hier gelten weniger strenge Regelungen, und durch das Internet entfällt die Notwendigkeit, dass ein Wettanbieter Deutschland als Firmensitz wählt, um Kunden in Deutschland zu erreichen. Die Globalisierung wird somit auch auf dem Markt für Wettanbieter deutlich. Wer als Wettanbieter Deutschland für eine Lizenzvergabe auswählt, ist jedoch strengeren Regelungen in Bezug auf Vertrieb und Werbung unterworfen. Und auch die insgesamt unsichere rechtliche Lage in Bezug auf Glücksspiel in Deutschland trägt dazu bei, dass viele deutsche Firmen ihren Sitz ins Ausland verlegen.

Wettanbieter Vergleich Empfehlung

Streit um Lizenzen für die Wettanbieter Deutschlands

Auch der Streit um den Glücksspielstaatsvertrag hat die für die Wettanbieter Deutschland nicht attraktiver gemacht, obwohl seit 2012 die Veranstaltung von Glücksspielen im Internet nicht mehr grundsätzlich verboten ist. Es gibt für die Wettanbieter Deutschlands nach der derzeit geltenden Gesetzeslage immer noch viele offene Fragen. Seit 2012 gilt nämlich nicht mehr der Glücksspielstaatsvertrag. Jedes Bundesland hat eigene Regeln, die jedoch im Wesentlichen den Bestimmungen des früher ausgehandelten Vertrags entsprechen – lediglich Schleswig-Holstein hat als einziges Bundesland vergleichsweise lockere Vorschriften. Allerdings hat die Landesregierung in Kiel angekündigt, dem Vertrag wieder beizutreten. Viele Wettanbieter Deutschlands verfügen daher zurzeit noch über eine Lizenz dieses Bundeslandes, die noch fünf Jahre gelten wird.

Die größten Wettanbieter Deutschlands

Für den durchschnittlichen Internetuser macht es angesichts der Möglichkeiten des World Wide Webs kaum etwas aus, ob ein Wettanbieter Deutschland oder ein anderes Land als Firmensitz ausgewählt hat. Die Globalisierung hat viele Grenzen verschwinden lassen. Mit dem heimischen Desktop oder mobilen Smartphone sind Tausende Wettanbieter aus der ganzen Welt erreichbar. Einige große und zuverlässige Buchmacher, die als Wettanbieter Deutschland als besonders attraktiven Markt schätzen, sind in dieser Liste aufgeführt:

Wettanbieter Informationen
interwetten Österreichischer Wettanbieter
Lizenz: Malta, Schleswig-Holstein
bet365 Einer der internationalen Marktführer
Lizenzen: Gibraltar, Schleswig-Holstein
sportingbet Bekannter britischer Sportwettenanbieter
Lizenzen: Großbritannien, Schleswig-Holstein
mybet Eintracht Braunschweig und Fortuna Düsseldorf werden von diesem Wettanbieter gesponsort
Lizenzen: Malta, Schleswig-Holstein
bet at home An der Börse in Frankfurt notierter Wettanbieter
Lizenzen: Malta, Schleswig-Holstein
bet victor Traditionsreicher britischer Buchmacher, tätig seit 1946
Lizenzen: Großbritannien, Schleswig-Holstein

 

Müssen Gewinne versteuert werden?

alle Wettanbieter Deutschland im Test

Wer durch einen Einsatz bei einem Wettanbieter in Deutschland Gewinne macht, fragt sich natürlich, ob das gewonnene Geld versteuert werden muss. Die Regeln für die Spieler und Wettanbieter Deutschlands, Europas und der übrigen Welt sind nicht einheitlich – dasselbe gilt für das Steuerrecht. Wer in Deutschland regelmäßig Gewinne aus Sportwetten erzielt und gewerberechtlich als Berufsspieler eingestuft wird, muss Steuern zahlen – gleichgültig, ob die Einnahmen über Wettanbieter Deutschlands oder internationale Buchmacher erzielt wurden. Die Einstufung „Berufsspieler” ist jedoch nicht ohne Weiteres möglich, solange nicht ein Großteil des Einkommens aus Wettgewinnen besteht. Wer nur einmalig einen hohen Gewinn bei einem Anbieter erzielt, muss diesen grundsätzlich nicht versteuern. Wenn das Geld jedoch angelegt wird, müssen die Zinsen als Kapitalerträge versteuert werden. Im Einzelfall sollte für diese Frage professioneller Rechtsrat eingeholt werden.

Sportwetten in vielen Variationen

Buchmacher bieten auch für Deutschland viele verschiedene Wettarten an. Das bezieht sich nicht nur auf die Sportarten. Selbstverständlich spielt König Fußball auch bei Sportwetten die größte Rolle: Ob Spiele aus der Champions League, der Bundesliga oder internationale Länderturniere (WM oder EM) – das Wettangebot ist groß. Auch innerhalb derselben Sportart bieten Wettbüros im Internet verschiedene Optionen an: Einzelwette, Kombiwette, Systemwette oder Livewette sind für Sportfans viele Möglichkeiten, die Gewinnmöglichkeiten zu verbessern und eventuelle Risiken besser zu streuen. Bei Einzelwetten für Fußballspiele wird zumeist auf den Sieger gesetzt. Auch die Prognose für ein Unentschieden ist möglich. Die Einzelwette ist nach wie vor die beliebteste Sportwette.

Wettvariationen für Experten

Wer nur auf einzelne Spiele tippt, beschränkt seine Gewinnmöglichkeiten. Bessere Quoten bieten Kombi-, System- und Handicapwetten. Kombiwetten bestehen aus der Vorhersage mehrerer Fußballspiele, ähnlich dem Fußball-Toto. Hier kann man Tipps für den Ausgang von drei, vier, fünf oder mehr Spielen abgeben. Da die Wahrscheinlichkeit, den Ausgang aller Spiele gleichzeitig korrekt vorherzusagen, sehr gering ist, fallen die Gewinnquoten bei Kombiwetten regelmäßig sehr hoch aus. Die Systemwette ist eine Spielart der Kombiwette, bei der eine gewisse Fehlertoleranz besteht. So führen bei einer Systemwette bereits vier von fünf richtigen Tipps zu einem Gewinn – allerdings fällt dieser dann ein wenig niedriger aus. Handicap-Wetten ermöglichen eine Gewinn-Steigerung bei der Vorhersage von Favoritensiegen. Man tippt auf hohe Siege und erreicht dadurch, dass sich die Gewinnquote im Vergleich zum einfachen Tippen auf einen Sieg deutlich erhöht.

Überblick: Welche Wetten sind möglich?

die Wettanbieter aus Deutschland vergleichen

Alle von den verschiedenen Buchmachern angebotenen Wettarten aufzuzählen ist wohl unmöglich. So gibt es beispielsweise Wetten auf die Anzahl von Eckbällen oder die Vorhersage der Spielminute, in der das erste Tor fällt. Im Folgenden werden nur die bekanntesten Wettarten knapp dargestellt:

  • Einzelwette
    • Der Klassiker unter den Sportwetten: Sieg, Unentschieden oder Niederlage?
  • Kombiwette
    • Der Spieler tippt den Ausgang mehrerer Spiele
    • Hohe Gewinnquoten, wenn alle Ergebnisse richtig vorhergesagt werden
  • Systemwette
    • Wie Kombiwette, allerdings sind hier einzelne Fehler in der Vorhersage erlaubt
  • Handicap-Wette
    • Ausgleich niedriger Gewinnquoten, wenn Favoriten auf Außenseiter treffen
    • Dem Außenseiter wird für die Vorhersage ein Tor gutgeschrieben
  • Live-Wette
    • Wettabgabe ist noch während des Spielgeschehens möglich
    • Je nach Spielverlauf ändern sich die Quoten im Minutentakt
  • Langzeitwette
    • Langfristige Wetten auf Turniersieger (Deutscher Meister, Pokalsieger, Weltmeister usw.)

Wettbonus für Neukunden

Auf dem umkämpften Markt für Sportwetten sind für die Spieler in erster Linie natürlich die Quoten entscheidend. Wer aus vielen Anbietern auswählt, kann für seinen Tipp je nach Gewinnquote mehr oder weniger Geld bekommen. Je höher die einzelnen Einsätze sind, umso größer fallen die Gewinnunterschiede aus. Ein Beispiel: Ob für einen Sieg eine Quote von 1,5 oder 1,8 gilt, macht bei einem Wetteinsatz von 100 Euro schon einen Unterschied von 30 Euro aus. Eine große Rolle spielen auch die Boni für Neukunden der Wettanbieter. Um Marktpositionen zu gewinnen, versprechen die Wettanbieter Beträge von 50, 100 oder 200 Euro für eine Neuanmeldung. Allerdings gilt es für den Kunden besonders bei den Boni, die Bedingungen genauer anzusehen. In den meisten Fällen wird das zusätzliche Geld nur dann gutgeschrieben, wenn innerhalb eines bestimmten Zeitraums ein gewisser Umsatz mit Wetten erreicht wurde.

Sportwetten sollen Spaß machen

Durch die Globalisierung hat sich auch in Deutschland das Verhältnis zu Sportwetten nachhaltig geändert. War für Sportanbieter Deutschland früher ein unbeliebter Markt, für den sehr strenge Regelungen galten, ist es heute für die Spieler in Deutschland ohne große Mühen möglich, bei ausländischen Wettanbietern Tipps zu platzieren. Doch auch angesichts der fast unbeschränkten Möglichkeiten bei Fußball-, Tennis- und Pferdesport-Wetten sollte jeder Spieler darauf achten, dass aus dem Spiel kein ernsthaftes Problem wird. Wer Anzeichen von Spielsucht bei sich entdeckt, muss sein Spielverhalten ändern. Wer keine übertrieben hohen Einsätze riskiert, nicht auf vermeintlich todsichere Systeme setzt und riskante Wetten meidet, kann mit Sportwetten großen Spaß haben. Das gilt vor allem für diejenigen, die auch bei der Auswahl des richtigen Sportwettenanbieters kritisch sind. Auch bei Wettanbietern gilt: Wer vergleicht, profitiert davon.

Zurück