Systemwette bei Sportwetten - Erklärung und Beispiele

Systemwetten sind eine Abwandlung bzw. Erweiterung der Kombinationswette. Dies bedeutet, dass auch bei diesen Wetten mehrere Tipps abgegeben werden können. Im Unterschied zur Kombiwette kann jedoch immer noch ein Gewinn herausspringen, wenn ein oder mehrere Tipps falsch sind. Daher begeistern Systemwetten durch eine höhere Gewinnsicherheit. Mehr Infos rund um diese Wettart gibt es hier.

Systemwetten in zahlreichen Varianten

Systemwetten bei Sportwetten

Diese Wettart ist besonders variantenreich. Basis aller Systemwetten ist allerdings die Anzahl der ausgesuchten Partien. In der Praxis werden sehr gern kleine Systeme wie 3 aus 4 oder 4 aus 6 gespielt. Sie geben an, dass 3 von 4 Wetttipps bzw. 4 von 6 Wetttipps richtig sein müssen. Hohe Gewinnchancen haben demnach Spieler, die viele Wetten abgeben, aber bei denen nur wenige Tipps richtig sein müssen. Beispielsweise ein Wettsystem 2 aus 8 hat 28 Tippreihen und verzeiht 6 Fehler. Natürlich kommt bei den Systemwetten jedoch auch eine Grundregel beim Wetten zum Einsatz: Umso höher die Gewinnchancen, desto geringer die Gewinnausschüttung.

Den Gewinn aus Systemwetten berechnen

Systemwette berechnen

Wie bereits erwähnt, gibt es eine breite Vielfalt an Systemwetten. Bei diesen beschreibt die erste Zahl stets die Mindestanzahl der Wetttipps, welche für eine Gewinnausschüttung erforderlich ist. Die zweite Zahl repräsentiert die gesamte Anzahl an den zu tippenden Spielen. Tendenzwetten, Ergebnissen und andere Wettarten sind ebenfalls möglich. Das genaue Angebot hängt von dem Wettanbieter ab. In der Regel kann der Wettende jedoch Tipps aus unterschiedlichen Sportarten in einer Systemwette integrieren.

Und wie berechne ich nun den Gewinn? Dies geht genauso wie bei Kombiwetten. Wetteinsatz und Wettquote werden multipliziert, sofern hinreichend Tipps richtig sind. Wer sich unsicher ist, kann auch die Online-Quotenrechner nutzen.

Vorteile und Nachteile der Systemwetten

Um besser entscheiden zu können, ob die Systemwette für einen interessant ist, sind hier die Vorteile und Nachteile übersichtlich aufgeführt:

Vorteile:

  • Zusammenfassung von mehreren Einzelwetten
  • höhere Gesamtquote und dementsprechend höherer Gewinn
  • Risikominimierung da falsche Tipps möglich sind
  • einfach durchzuführen
  • auch für Anfänger geeignet

Nachteile:

  • je nach Wettquote oft nur eine Einsatzabsicherung möglich
  • Gefahr risikoreich zu spielen aufgrund von Gewinnen trotz falscher Tipps
  • geringerer Gesamtprofit im Vergleich zu einer direkten Kombination

Wie schließe ich eine Systemwette ab?

Systemwetten abschließen

Wer eine Systemwette abschließen möchte, findet bei den Online-Buchmachern dafür zahlreiche Möglichkeiten. Dieser Wetttyp ist Standard. Wie die Tipps abgegeben werden, ist ebenfalls bei allen Bookern sehr ähnlich. Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Eine Wettauswahl wird sich ausgesucht. Mit einer Quotenberührung überträgt der Sportwettende die Partien in den Wettschein.
  2. Jetzt wird der Menüpunkt »Systeme« im Ticket ausgewählt, damit die Anzahl der Begegnungen sowie die potenziellen Spielvarianten aufgezeigt werden können. In das jeweilige Feld wird die Spielsumme pro Wettreihe eingetragen.
  3. Wenn alle notwendigen Felder ausgefüllt sind, erscheinen im unteren Bereich des Tickets der Gesamteinsatz und der potenzielle Gewinn.
  4. Der mögliche Gewinn ist hinreichend hoch? Dann kann die Wette platziert werden.

Tipp: Je weniger Fehler beim Tippen möglich sind, desto geringer sollte der Einsatz sein.

Gute Quoten bei Systemwetten: Wie hoch sollten diese sein?

Zu niedrig sollten die Quoten bei einer Systemwette nicht sein. Ansonsten sind Spielspaß und Gewinn gering. Es lohnt sich, sobald sie die 1,5 übersteigen. Auch die Spielstrategie entscheidet darüber, wie hoch die Quoten sein sollten. Wer trotz falscher Tipp echte Gewinne machen möchte, benötigt eine hohe Quotierung. Wenn nur ein Absichern des Einsatzes gefragt ist, sind niedrige Wettquoten ausreichend.

Fazit Systemwette: nicht von dem verminderten Risiko täuschen lassen

Das Besondere an der Systemwette ist, dass falsche Tipps möglich sind. Davon sollte sich jedoch niemand zu einem risikoreichen Spielen hinreißen lassen. Wie immer gilt die Regel: Vor dem Wetten steht eine genaue Wettanalyse. Alle Quoten, die auf das Systemticket gelangen, müssen hinreichend recherchiert sein und auch als Einzelwette überzeugen.

Zurück