Wie kann ich mittels Einzahlungsbonus die Wettquote verbessern?

Einzahlungsbonus Wettquote verbessern

Die Wettquote ist der relative Gewinn, der mit einem Wetteinsatz zu erzielen ist. Ein Wettereignis wird hierfür durch Wahrscheinlichkeiten ausgedrückt und in einer Quote interpretiert. Die Wettenden können hierdurch einschätzen, wie hoch ein Gewinn in einem Verhältnis zu ihrem Einsatz aussehen könnte. Die Wettquoten, die niedrig liegen, erlangen mit einer guten Wahrscheinlichkeit einen Gewinn. Nun ist aber nicht die Rede von diesen Quoten, sondern von einer persönlichen Gewinnquote. Auch diese ist gut durch eine Wahrscheinlichkeit auszudrücken. Für die Wahrscheinlichkeit eines

  • Unentschieden,
  • eines Gewinns oder
  • einer Niederlage

gibt es für die Wettenden die Option einer Quote. Auf diesem Wege ist es für Wettende möglich, ein Risiko oder betont gute Chancen für die Wettquote. Wettende finden in diesem Zusammenhang einige Chancen, um eine Wahrscheinlichkeit für ihren Sieg zu optimieren. Somit ist es klug, wichtige Chancen auszunutzen und nicht verstreichen zu lassen.

Einen Einzahlungsbonus gut einsetzen

Ein Wettender erhält für die erste Wette oder allgemein für eine Anmeldung eine Art von Begrüßungsbonus. In vielen Webangeboten von Buchmachern ist solch ein Bonus dann relativ frei verwendbar. Dies bedeutet für den Wettenden, dass er bereits ein Startguthaben nutzen darf. Teils ist dies an eine kleine Bedingung geknüpft, aber viele Buchmacher werben somit Kunden an und schenken einen Einzahlungsbonus. Die Bonusbedingungen sind einzuhalten. Teils gibt es für den Kunden eine Begrüßung von 100%. Diese sollte durchaus genutzt werden. Andere Buchmacher schenken einen festen Betrag zur Begrüßung. Wettende sollten daher abwägen, welchen Bonus sie dann auf welche Weise einsetzen. Der Bonus ist dann klug einzusetzen, sodass ein Gewinn maximiert werden kann. Entweder setzen die Wettenden einen Bonus direkt auf eine Wette oder sie schließen mit einem möglichen Guthaben mehr als eine Wette ab. Sicherlich kann ein Gewinn sogar größer sein, wenn ein Wettender nicht allein auf eine Chance setzt. Natürlich ist es zuvor wichtig, die Wahrscheinlichkeiten zu prüfen und nicht auf eher unwahrscheinliche Varianten zu setzen. Hierbei gibt es zahlreiche Optionen, allein auf ein ja oder nein zu setzen oder eine Wette zu wählen, die ins Detail geht und Wetten zu buchen, die mit gezielten Annahmen rechnen. Es gibt vielzählige Arten von Wetten, die aber nach Möglichkeit immer überprüft werden sollten.

Wettquoten gut nutzen

Wettquoten gut nutzen

Blindes Wetten hat schon immer geschadet. Je mehr Informationen genutzt werden, desto besser können Ergebnisse ausfallen. Sollte somit ein Einzahlungsbonus von einem Wettenden genau auf eine Wette gesetzt werden, dann erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für einen großen Sieg oder einen großen Verlust. Die Quoten für bestimmte Ausgänge müssen zuvor genau abgewägt werden. Die Prüfung von Wahrscheinlichkeiten oder von Tendenzen für bestimmte Wetten, führen mit einem Einzahlungsbonus sicherlich zu einem guten Erfolg. Allerdings ist es für moderne Wetten besonders beliebt, auch riskante Wetten zu testen. Ein Einzahlungsbonus ist allerdings nur zu maximieren, wenn ein Wettender riskant platziert. Die Möglichkeit einer Gewinnmaximierung steigt für den Wettenden mit der Wahl einer Sportart. Es gibt Sportarten, die riskante Wetten beinhalten und es gibt Sportarten, zu denen Wetten vergleichsweise klar ausgehen. Eine Maximierung erfolgt optimal dann, wenn

  • Wettende sich alte Ergebnisse ansehen,
  • den Zustand einer Mannschaft oder eines Sportlers ansehen und
  • dann möglichst sicher auf eine adäquate Wette setzen.

Wie bereits erklärt haben niedrige Quoten aus den Schätzungen eines Buchmachers gute Chancen und hohe Quoten eine weniger gute Chance. Sofern ein Wettender gut informiert ist, steigen seine persönlichen Chancen auf einen Sieg und eine Verbesserung seiner Wette mit niedrigem Risiko.

Zurück